Headimage
Gastein

Hike Urlaub
in Gastein

AufblĂŒhen in der Wander­region Gastein Über 600 Kilometer Wander­wege sind das Ziel


Bergauf, bergab, ĂŒber saftige Wiesen, durch stille WĂ€lder: In Ihrem Wanderurlaub in Gastein erwartet Sie ein ĂŒber 600 Kilometer weites Wandernetz - geprĂ€gt von so einer fulminanten Streckenauswahl, dass hochalpine Bergsteiger genauso auf ihre Kosten kommen wie gemĂŒtliche Genusswanderer. Vier Bergbahnen sind im Sommer in Betrieb und bringen Sie so auch ohne viel Anstrengung auf die schönsten Gipfel des Tales.

Auf Sonnenaufgangstouren, Halbtages- oder Ganztagestouren, anspruchsvollen Hochtouren oder kulinarischen Almwanderungen lernen Sie die Vielfalt der Gasteiner Berge kennen und erleben, wie beruhigend die Berge auf Sie wirken. Dabei können Sie immer frei entscheiden, welchem Weg Sie folgen wollen - denn, wie das Sprichwort schon sagt, der Weg ist das Ziel. Und das Ziel ist immer ein schönes im Wanderurlaub in Gastein. Halten Sie Ihre Augen offen, denn am Wegesrand gibt’s viel zu entdecken. KrĂ€uter, Blumen, hie und da grĂŒĂŸt auch ein Murmeltier. In höherem GelĂ€nde vielleicht sogar eine Gams und im Herbst dann die Hirsche in ihrer vollen Pracht. In Gastein erleben Sie die Natur hautnah.

Übrigens: Als eine von elf Regionen Österreichs ist Gastein mit dem österreichischen Wandersiegel ausgezeichnet. Verdient, wie wir meinen!

Das BLÜ als Wanderhotel ist die perfekte Ausgangsbasis fĂŒr einen Aktivurlaub in Gastein. Dank seiner prominenten Lage - mitten am Kaiser-Franz-Platz im Herzen von Bad Hofgastein - starten unzĂ€hlige Wanderstrecken direkt vor der HoteltĂŒr. Unsere Gastein Hosts sind selbst fleißige Wanderer und haben somit immer neue Wandertipps und Routen fĂŒr Sie parat. Hier stellen sie ihre drei liebsten Wanderrouten vor.

Die BLÜsider Wandertipps:

mountain

No.1

Vom HĂŒttenkogel auf den Graukogel

Diese Tour startet nach einer gemĂŒtlichen Auffahrt mit dem urigen Retro Zweier-Sessellift bei der Bergstation des Graukogellifts. Bei schönstem Talblick fĂŒhrt der Weg serpentinenartig hinauf auf den HĂŒttenkogel, man wandert etwa eine Stunde. Von dort aus ĂŒberblickt man das gesamte Gasteinertal und auch den großen Bruder des HĂŒttenkogels, den Graukogel. Der Weg dort hinauf fĂŒhrt ĂŒber den Grat und wird nur geĂŒbten Bergfexen empfohlen, denn hier sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit gefragt.

No.2

Im Sonnenaufgang aufs Dorfgasteiner Rauchkögerl

Im Ortsteil Unterberg in Dorfgastein startet der Wanderweg auf das Rauchkögerl. Die Tour fĂŒhrt teils auf Waldwegen und teils auf Forststraßen hinauf bis zur Dreiwaller Kapelle. Hier sollte man unbedingt eine Pause einlegen und den Ausblick genießen. Danach geht’s weiter durch den Wald Richtung „Kögerl“ - auch hier gibt’s einen tollen Fernblick bis in die NachbartĂ€ler. Unser Tipp: Machen Sie sich am besten zeitig am Morgen auf den Weg. Ein Sonnenaufgang am Kögerl ist der schönste Start eines Urlaubstags!

mountain

No.3

Eine Gratwanderung ĂŒber Dorfgastein

Nach der Gondelfahrt mit der Fulseckbahn in Dorfgastein startet die Wanderung nördlich, direkt am GratrĂŒcken. Der ausgeschilderte Weg fĂŒhrt immer leicht abwĂ€rts, vorbei an beschrifteten KraftplĂ€tzen, die zum Energietanken einladen. Weiter geht‘s bis zum Artörl, einem alten Übergang zwischen dem Gasteiner- und dem Großarltal. Von dort fĂŒhrt der gekennzeichnete Weg an urigen Almen zurĂŒck zur Mittelstation und hinunter ins Tal.

Trailrun-Paradies Gastein: Auf den Spuren der Weltmeister

GeprĂ€gt durch die Adidas Infinite Trail World Championships hat sich Gastein in den letzten Jahren in der Trailrun-Szene einen prominenten Namen gemacht. Zwei ausgeschilderte Trailstrecken gibt es hier: Einer fĂŒhrt hinauf auf die Poserhöhe (nicht nur fĂŒr Poser!) und einer auf den Gamskarkogel. Diese Strecke war ĂŒbrigens ein Teil der Adidas Infinite Trails - somit lĂ€uft man hier quasi auf weltmeisterlichem Boden.

Wandern in Bad Hofgastein - in alle Richtungen ein Erlebnis. BlĂ€ttern Sie durch unsere Angebote oder reservieren Sie gleich Ihr Lieblingszimmer im BLÜ!